Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt

Wohnbauprojekt an der Haardtstraße

Die Stadt Landau baut gegen den Mangel an bezahlbarem Wohnraum an: Nachdem das städtische Gebäudemanagement (GML) Ende 2020 sein erstes Projekt des städtischen Wohnungsneubaus im Guldengewann vollenden konnte, laufen jetzt die Vorbereitungen für den Bau von 39 neuen Wohnungen an der Haardtstraße auf Hochtouren. 

Wohnungen von einem bis fünf Zimmern entstehen in drei Gebäuden auf einem städtischen Grundstück in der Haardtstraße, das lange brachlag und vormals gewerblich genutzt worden war. Mit geplant sind auch Grünflächen, ein Gemeinschaftshof und ein kleiner Spielplatz für die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner. Auch rollstuhlgerechte Wohnungen sind vorgesehen. Und: Die Bewohnerinnen und Bewohner dürfen sich dank des Energieeffizienzstandards Kfw40 über günstige Nebenkosten freuen. Die Baukosten für die gesamte neue Wohnanlage belaufen sich auf rund 15 Millionen Euro.

In der zweiten Jahreshälfte 2022 soll mit dem Bau begonnen werden. Voraussichtlich ab 2024 soll der günstige Wohnraum für Menschen mit geringem Einkommen dann zur Verfügung stehen.


Dokument anzeigen: Präsentation
PDF, 8,3 MB
Dokument anzeigen: Grundriss Tiefgarage
PDF, 409 kB
Dokument anzeigen: Grundriss Erdgeschoss
PDF, 1,5 MB
Dokument anzeigen: Grundriss Penthouse
PDF, 1,2 MB
zurück nach oben drucken