Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt
28.06.2019

Warnung vor Enkeltrick und Co.: Polizei Landau gibt bei Musikalischen Goetheparkplaudereien am Sonntag, 7. Juli, Tipps gegen Trickbetrügereien - Landespolizeiorchester übernimmt musikalischen Part

Das Thema gehört zu den „Klassikern“ bei den Musikalischen Goetheparkplaudereien: Am Sonntag, 7. Juli, dreht sich bei der Sommerreihe der Stadt Landau alles um die Polizei. Der Fokus in diesem Jahr liegt auf der Präventionsarbeit und hier besonders dem Thema „Seniorinnen und Senioren –Neues Ziel von Kriminellen?“. Den musikalischen Part übernimmt wie in den vergangenen Jahren auch das Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz. Beginn an der Konzertmuschel im Goethepark ist um 11 Uhr.
 
Ältere Menschen in Deutschland sind erfreulicherweise selten von Kriminalität betroffen. Der Grund: Sie verhalten sich meist umsichtig und leben entsprechend sicher. Dennoch gibt es Bereiche und Situationen, in denen auch Seniorinnen und Senioren Risiken ausgesetzt sind und zwar dort, wo sie es am wenigsten erwarten: An der Haus- oder Wohnungstür, in den eigenen vier Wänden oder am Telefon. Betrügerinnen und Betrüger nehmen ältere Menschen als – vermeintlich – leichte Opfer gerne ins Visier, auch in und um Landau. Immer wieder hört man etwa vom Enkeltrick oder von falschen Polizeibeamten, die Seniorinnen und Senioren um ihr Erspartes bringen.
 
Die Polizei Landau will die Musikalischen Goetheparkplaudereien nutzen, um Präventionsarbeit zu leisten und älteren Menschen Tipps zu geben, wie sie sich vor Verbreche(r)n schützen können. Moderatorin Sandra Diehl, Leiterin der städtischen Pressestelle, empfängt hierzu als Gäste den Leiter der Polizeidirektion Landau, Thomas Sommerrock, sowie Beamtinnen und Beamte der Kriminalinspektion Landau.
 
Auch die Sicherheitsberaterinnen und Sicherheitsberater für Seniorinnen und Senioren stellen sich und ihre Arbeit dem Publikum vor und stehen für Fragen rund um Themen wie Enkeltrick, Trickdiebstahl und Einbruch zur Verfügung. 
 
Zudem erhalten die Gäste auch interessante Einblicke in Zusammensetzung, Geschichte und Arbeit des Landespolizeiorchesters. Das renommmierte Orchester ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und stellt am Sonntag sein Können von traditioneller symphonischer Blasmusik bis hin zu Big-Band-Klängen unter Beweis. 
 
Der Eintritt ist wie immer frei. Für die Bewirtung bei der städtischen Sommerreihe sorgen das Weingut Wambsganß aus Dammheim und die Familie Kulenderarajah; Technik und Beschallung liegen in den Händen von Andreas Folz. Unterstützt wird die Reihe von der Sparkasse Südliche Weinstraße.
zurück nach oben drucken