Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt
08.03.2018

Stadtspitze würdigt Engagement des Freundeskreises des Landauer Zoos - Kompletter Vorstand bei Mitgliederversammlung im Amt bestätigt

Ein Zeichen der Kontinuität: Der komplette geschäftsführende Vorstand des Freundeskreises des Landauer Zoos wurde in der jüngsten Mitgliederversammlung des Fördervereins im Amt bestätigt. 1. Vorsitzender bleibt Dr. Helmuth Back, 2. Vorsitzende Sonja Brunner-Hagedorn, Geschäftsführer Gerhard Blumer, Schatzmeister Klaus Blumer und Schriftführerin Angelika Hey. Die Landauer Stadtspitze gratuliert dem bewährten Führungsteam und würdigt die bedeutsame Arbeit des Vereins.

„Der Landauer Zoo gehört zu den beliebtesten Attraktionen in unserer Stadt und hat sich darüber hinaus bundesweit einen Namen als Umweltbildungsstätte gemacht“, fasst Oberbürgermeister Thomas Hirsch zusammen. „Der Freundeskreis mit seinen insgesamt mehr als 3.000 Mitgliedern unterstützt die Einrichtung bei Baumaßnahmen, aber auch bei ihren Umweltbildungsangeboten und Artenschutzbemühungen und trägt somit maßgeblich zur Attraktivität unseres Zoos bei.“ Der OB hat dem neuen-alten Vorstand des Fördervereins ein Glückwunschschreiben zukommen lassen.

Auch Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron, der die Stadtspitze gemeinsam mit dem Beigeordneten und Zoodezernenten Rudi Klemm bei der Mitgliederversammlung vertrat, betont die Bedeutung des Fördervereins für den Zoo und die gesamte Stadt. „Der Landauer Zoo ist klein, aber fein“, so Dr. Ingenthron. „Dass diese wunderbare Institution so attraktiv wie erfolgreich ist, hat viele Gründe. Eine der wichtigsten Säulen ist der Freundeskreis, der sich unermüdlich nicht nur finanziell, sondern auch ideell und mit großem persönlichen Engagement für unseren Zoo einsetzt.“

Beigeordneter Klemm erlebt das vielfältige Engagement der Fördervereinsmitglieder als Zoodezernent hautnah mit. „Ohne die Aktiven des Vereins, der im Übrigen zu den größten in unserer Stadt zählt, wäre es kaum möglich, Veranstaltungen im Zoo wie etwa das große Sommerfest durchzuführen“, so Klemm. „Die Vereinsmitglieder legen bei zahlreichen Gelegenheiten Hand an und sind bei verschiedenen Events im Zoo präsent. Für dieses Engagement gilt dem Vorstand und den übrigen aktiven Mitgliedern mein ausdrücklicher Dank.“

Der Zoo-Förderverein wurde im Jahr 1975 auf Initiative des damaligen Zoodirektors Dr. Rudolf Spengler als „Freundeskreis des Landauer Tiergartens e.V.“ gegründet. Sein Ziel ist es, den Zoo ideell und materiell zu unterstützen. Bislang hat der Verein dem Zoo mehr als drei Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Zu den größten Bauprojekten gehörten der Umbau der Schimpansen- und Kleinaffenanlagen, des Bärengeheges oder der Afrikaanlage. Auch der aktive Artenschutz des Zoos wird durch die jährliche Bereitstellung von Finanzmitteln unterstützt.

Alle Informationen zum Freundeskreis finden sich auf der Internetseite www.zoofreunde-landau.de. Mitglieder haben ganzjährig freien Eintritt in den Zoo; zudem werden regelmäßige Sonderführungen angeboten. Auch Tagesfahrten zu anderen Zoos organisiert der Förderverein.

zurück nach oben drucken