Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt

Landauer Maskenbörse

Das Land Rheinland-Pfalz führt ab Montag, 27. April, eine Maskenpflicht im Öffentlichen Nahverkauf und in Geschäften ein. Die Stadt Landau begrüßt dieses Vorgehen: Erst kürzlich hat sich Oberbürgermeister Thomas Hirsch gemeinsam mit seinen Kollegen aus dem Landkreisen Germersheim und Südliche Weinstraße, Landrat Dr. Fritz Brechtel und Landrat Dietmar Seefeldt, ebenfalls für das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen in der Öffentlichkeit ausgesprochen.

Aufgrund der aktuell hohen Nachfrage sind diese zurzeit häufig ausverkauft. Greifen Sie deshalb auf selbstgemachte Mundmasken zurück. Denn es gilt: Alle Masken, die Mund und Nase bedecken, sind hierfür ausreichend, also eben auch selbst genähte Stoffmasken oder Schals, die man sich vor Mund und Nase bindet. Zertifizierte Masken und Atemschutzmasken, sogenannte FFP-Masken sollten dem Personal in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen vorbehalten bleiben.

Auf dieser Seite finden Sie:

  • Anleitungen, wie Sie Alltagsmasken selbst herstellen können
  • Möglichkeiten, wie Sie unterstützen können!

Bitte beachten Sie: Wer einen Mund-Nasen-Schutz trägt, verringert nicht die Infektionsgefahr für sich selbst, sondern für andere Menschen, weil durch die Bedeckung von Mund und Nase Tröpfchen beim Sprechen, Niesen oder Husten aufgefangen werden. Selbst genähte Masken für Mund und Nase müssen regelmäßig gewaschen werden.

Masken für Kinder? Hier finden Sie einige Tipps.

So geht's: Mund-Nasen-Bedeckungen selbstgemacht!

Online sind aktuell zahlreiche Anleitungen zu finden, wie ganz einfach Masken hergestellt werden können.

Eine Nähanleitung der Feuerwehr Essen, die auch das Vinzentius-Krankenhaus in Landau bereits erfolgreich erprobt und für gut befunden hat, finden Sie hier zum Download: http://feuerwehr-essen.com/files/mns_naehanleitung_2020.pdf. Eine Videoanleitung ist hier auf Youtube zu finden.

Es funktioniert aber auch ganz ohne Nähen. Wie? Das können Sie zum Beispiel diesem Video entnehmen:

Aufruf: Ihre Unterstützung wird benötigt!

Sie haben sich selbst bereits ausreichend mit Schutz versorgt? Dann können Sie uns unterstützen - und zwar:
  • indem Sie Masken für andere nähen! Sie sind fit an der Nähmaschine und haben aktuell ein bisschen Zeit? Worauf warten Sie! Sie können die selbstgemachten Mund-Nasen-Bedekungen dann Ihren Mitmenschen zur Verfügung stellen oder auch an unsere zentrale Sammelstelle weitergeben. Und wir koordinieren die Verteilung und unterstützen mit Materialien.

Abgabe / Spende von selbstgenähten Masken: Bitte nehmen Sie mit Frau Sabine Gerstner telefonisch (Tel. 0176/20649180) oder über die Facebook-Gruppe “Mundmasken Südpfalz/NW/VG Lambrecht“ Kontakt auf.

Sie haben Bedarf an Community-Masken? Die Verteilung und Koordination erfolgt über Frau Sabine Gerstner, die telefonisch (Tel. 0176/20649180) oder über die Facebook-Gruppe “Mundmasken Südpalzz/NW/VG Lambrecht“ erreichbar ist. Es sind auch Masken für Kinder erhältlich!

Bitte beachten Sie: Die Maskenbörse ist eine ehrenamtliche Initiative und findet in Zusammenarbeit mit Sabine Gerstner sowie dem DRK Kreisverband Landau statt. Ein gewerblicher Handel mit Mund-Nasen-Masken findet nicht statt.

zurück nach oben drucken