Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt
29.01.2019

Anonyme Spende: 10.800 Euro für stationäres Hospiz in Landau

Unverhofft kommt oft: Eine anonyme Spenderin bzw. ein anonymer Spender hat dem Förderverein „Ein Hospiz für LD-SÜW“ 10.800 Euro zukommen lassen. Die unbekannte Person übergab das Geld an Jürgen Leonhard, Pfarrer der Landauer Stiftskirchengemeinde, mit dem Hinweis, sie wolle die Summe an das im Bau befindliche Hospiz spenden. Die Einrichtung in Trägerschaft der Diakonissen Speyer-Mannheim entsteht derzeit auf dem Gelände des Landauer Bethesda und soll in diesem Jahr ihren Betrieb aufnehmen.
 
Oberbürgermeister und Fördervereinsvorsitzender Thomas Hirsch dankt der bzw. dem Unbekannten für die großzügige Spende. „Die Taschengeldspende eines kleinen Mädchens, der Erlös aus einer Benefizveranstaltung, die Firmenspende, das Engagement eines Service-Clubs und jetzt eine anonyme Großspende: Die Unterstützung für unser Hospizprojekt könnte vielfältiger kaum sein. Eines haben alle Spenden aber gemeinsam: Sie kommen von Herzen und unterstützen eine gute und wichtige Einrichtung, die eine Versorgungslücke in unserer Region schließen und sterbenden Menschen eine umfassende Versorgung zukommen lassen wird.“
 
Spendenkonten Förderverein „Ein Hospiz für LD-SÜW“:
 
VR Bank Südliche Weinstraße
IBAN: DE93 5489 1300 0000 4414 06
BIC: GENODE61BZA
 
VR Bank Südpfalz
IBAN: DE55 5486 2500 0002 7300 73
BIC: GENODE61SUW
 
Sparkasse Südliche Weinstraße
IBAN: DE31 5485 0010 1700 8080 80
BIC: SOLADES1SUW
zurück nach oben drucken