Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt
16.02.2024

65. Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in Landau: Luise Mendling von der Montessori Schule gewinnt Regionalentscheid und vertritt die Stadt auf Bezirksebene

Mit „Die Chroniken von Lunis – Wächterin des Lichts“ von Janelle McCurdy und „Total irre“ von Jutta Nymphius hat sie die Jury überzeugt: Luise Mendling, Schülerin der Montessori Schule Landau, hat den Stadtentscheid des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels 2023/2024 gewonnen und darf die Stadt Landau jetzt in der nächsten Runde vertreten. Insgesamt sieben Sechstklässlerinnen und Sechstklässler, die zuvor den Wettbewerb in ihren jeweiligen Schulen für sich entscheiden konnten, traten beim Stadtentscheid in den Räumlichkeiten der Landauer Stadtbibliothek an. Zunächst lasen sie einen Abschnitt aus ihrem Lieblingsbuch, danach eine ihnen unbekannte Passage aus der Geschichte von Jutta Nymphius.

„Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg, liebe Luise! Du hast wirklich super gelesen und wir alle drücken dir für den anstehenden Bezirksentscheid die Daumen“, gratulierte Beigeordnete Lena Dürphold, die das Jury-Ergebnis verkünden durfte. „Natürlich haben alle Finalistinnen und Finalisten bei diesem Stadtentscheid tolle Leistungen erbracht und ihre Schulen würdig vertreten. Gratulation auch an euch – und ein großes Dankeschön an das Team der Stadtbibliothek und an die Jurorinnen und Juroren für die Durchführung des Stadtentscheids“, so die Schuldezernentin, die sich sehr darüber freute, von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einige spannende Lese-Tipps erhalten zu haben.  

Als Siegerin des Stadtentscheids darf sich Luise Mendling neben einer Siegerurkunde über einen Büchergutschein sowie zwei Buchpreise („Pepe und der Oktopus auf der Flucht vor der Müllmafia“ von Stepha Quitterer und „Das Geheimnis von Darkmoor Hall“ von Nina Scheweling) freuen. Zudem wird die Schülerin die Stadt Landau beim Bezirksentscheid des Wettbewerbs vertreten.

Alle Mitstreiterinnen und Mitstreiter im Stadtentscheid erhielten eine Teilnehmerurkunde sowie eine Ausgabe von „Das Geheimnis von Darkmoor Hall“.

Der Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels ist die älteste und größte Leseförderaktion in Deutschland. Er wird seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels durchgeführt und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Den aktuellen Stand des 65. Vorlesewettbewerbs, alle Termine, Siegerinnen und Sieger sowie weitere Lese-Aktionen sind auf der Internetseite www.vorlesewettbewerb.de zu finden.

zurück nach oben drucken