Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt
18.04.2019

40 Jahre Kleine Bühne Landau: Queichheimer Theatertruppe feiert Jubiläum -»Robin Hood - Die Legende von der Menschlichkeit« noch bis Samstag, 11. Mai, zu sehen

Kleine Bühne, großes Theater: Seit 40 Jahren begeistert die Queichheimer Theatertruppe ihr Publikum und ist Garant für erstklassige Unterhaltung. Was vor rund 100 Zuschauerinnen und Zuschauern in der Queichheimer Turnhalle begann, ist mittlerweile zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender in Landau geworden und lockt regelmäßig rund 2.000 Gäste zu den elf Vorstellungen, die die Schauspielerinnen und Schauspieler Jahr für Jahr auf die Bühne bringen. Zu seinem besonderen Jubiläum feierte der Verein jetzt die Premiere seines Stücks „Robin Hood – Die Legende von der Menschlichkeit“.
 
Oberbürgermeister Thomas Hirsch, der zur Premiere in die Räumlichkeiten des Jugendwerks St. Josef gekommen war, zeigte sich begeistert von der Inszenierung des Stücks und gratulierte dem Verein zum Jubiläum. „40 Jahre Kleine Bühne: Das sind nicht nur ebenso viele Theaterstücke und unzählige Aufführungen, sondern auch 170.000 Euro für den guten Zweck“, betont der Stadtchef. Neben dem eigentlichen Kulturerlebnis steht bei den Queichheimer Schauspielerinnen und Schauspieler immer auch die Unterstützung der Indienhilfe auf dem Spielplan. Der Reinerlös aller Veranstaltungen im Theatersaal des Jugendwerks St. Josef kommt den Projekten von Pater Franklin zugute. „Eine tolle Win-win-Situation, bei der die Theater-Gäste nicht nur einen tolles Erlebnis geboten bekommen, sondern gleichzeitig eine gute Sache unterstützen“, so Hirsch, der dem Vorsitzenden der Kleinen Bühne, Stefan Wagner, zudem einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro aus Mitteln der Sparkassenstiftung überreichte.
 
Auch Bürgermeister und Kulturdezernent Dr. Maximilian Ingenthron gratulierte dem Ensemble zum Jubiläum und zur gelungenen Premiere des sehenswerten und temporeichen Stücks. „Jahr für Jahr begeistert die Kleine Bühne das Publikum mit Theaterkunst auf hohem Niveau und ist fester Bestandteil des kulturellen Lebens unserer Stadt“, betont Dr. Ingenthron. „Anlässlich ihres besonderen Jubiläums und als kleines Geburtstagsgeschenk wird die Kleine Bühne am 14. Juli Thema der diesjährigen Musikalischen Goetheparkplaudereien sein“, kündigte Dr. Ingenthron an, der die Moderation der Veranstaltung übernehmen wird. Neben Aktiven der Kleinen Bühne, die auch den musikalischen Part übernehmen, werden auch Theaterfreundinnen und -freunde aus dem Théatre Alsacien de Haguenau zu Gast sein, zu denen die Kleine Bühne schon seit mehr als 15 Jahren eine enge Freundschaft pflegt.
 
Nähere Informationen zum Verein sowie Termine und Vorverkaufsstellen für die anstehenden Aufführungen finden sich unter www.kleinebuehnelandau.de.
zurück nach oben drucken