Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt

Durchführung Vergabeverfahren / Führen einer internen Firmen- und Bieterdatei/ Öffentliche Information und Dokumentation

Leistungsbeschreibung

Durchführung der Vergabeverfahren auf nationaler und europaweiter Ebene für

  • die Stadtverwaltung Landau,
  • das Gebäudemanagement Landau (GML) und
  • den Entsorgungs- und Wirtschaftsbetrieb Landau (EWL)

von der Veröffentlichung der Bekanntmachung bis zur formellen Prüfung.

Führen einer internen Firmen und Bieterdatei, in die Unternehmen, welche bei beschränkten und freihändigen Vergaben zur Angebotsabgabe aufgefordert werden können.

Fortlaufende öffentliche Information und Dokumentation über

  • beabsichtigte Beschränkte Ausschreibungen ab einem voraussichtlichen Auftragswert von 25.000 EUR ohne Umsatzsteuer und
  • die Erteilung von Aufträgen
    • bei Beschränkten Ausschreibungen ohne Teilnahmewettbewerb wenn der Auftragswert 25 000 Euro ohne Umsatzsteuer übersteigt und
    • bei Freihändigen Vergaben der Auftragswert 15 000 Euro ohne Umsatzsteuer übersteigt.

Rechtsgrundlagen

GWB    Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen
VgV     Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeverordnung)
VOB     Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen
VOL     Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen

 

Verfahrensablauf

Bei Ausschreibungen:

  • Bekanntmachungen zu Vergabeverfahren werden auf www.auftragsboerse.de, www.bund.de, www.landau.deund anderen veröffentlicht. Die Bekanntmachung EU-weiter Ausschreibungen erfolgt auch im Amtsblatt der EU.
  • Die Bekanntmachung informiert über die wesentlichen Wettbewerbs- und sonstigen Rahmenbedingungen des jeweiligen Vergabeverfahrens sowie des zu vergebenden Auftrags.
  • Fragen zu den Vergabeunterlagen oder dem Vergabeverfahren richten Sie bitte schriftlich, per E-Mail oder Fax an die Zentrale Vergabestelle.
  • Informationen über evtl. Änderungen und Ergänzungen in laufenden Verfahren werden auf der Vergabeplattform www.auftragsboerse.deveröffentlicht. Falls Sie sich dort als Bieter registriert haben, erhalten Sie die Informationen zu dem bestimmten Vergabeverfahren automatisch per E-Mail.Falls Sie sich nicht registriert haben, informieren Sie sich bitte selbstständig um diese Informationen (Holschuld). Bitte vergewissern Sie sich dann vor Abgabe Ihres Angebotes über evtl. zusätzliche aktuelle Informationen, die nachträglich zu dem Verfahren veröffentlicht wurden. Nur so können Sie sicherstellen, dass Sie alle bereitgestellten Informationen bei der Erstellung Ihres Angebotes berücksichtigt haben.
  • Angebote können während der Angebotsfrist elektronisch auf www.auftragsboerse.de, oder schriftlich bei der Zentralen Vergabestelle eingereicht werden.
  • Nach Ablauf der Angebotsfrist findet ein Eröffnungs-/Submissionstermin statt. Die Anwesenheit der Bieter und ihrer Vertreter im Termin ist lediglich bei der Vergabe von Bauleistungen auf nationaler Ebene zulässig.
  • Die Submissionsergebnisse dürfen nur bei VOB-Ausschreibungen den Bietern mitgeteilt werden. Diese teilen wir unmittelbar nach dem Submissionstermin den Bietern mit.
  • Nach der rechnerischen und formellen Prüfung der Angebote fordern wir evtl. fehlende Unterlagen, soweit dies nach dem Vergabebestimmungen möglich ist und in dem Verfahren zugelassen wurde, von den Bietern nach.

 

Für die Aufnahme in der internen Firmen- und Bieterdatei: 

Die Zentrale Vergabestelle führt für den internen Gebrauch eine Firmen- und Bieterdatei. In diese Datei werden nur fachkundige, leistungsfähige, zuverlässige und gesetzestreue

  • Unternehmen, welche bei beschränkten und freihändigen Vergaben zu Angebotsabgabe aufgefordert werden können, sowie
  • Bieter, die an öffentlichen Ausschreibungen teilgenommen haben und einen Auftrag erhalten haben,

aufgenommen.

Unternehmen, die in der Firmen- und Bieterdatei aufgenommen werden wollen, bitten wir eine Selbstauskunft inklusive der Eigenerklärung und der Gewerkliste ausgefüllt und unterschrieben an die Zentrale Vergabestelle senden. Bei einer Aufnahme in dieser Liste erhöht sich die Möglichkeit, dass Sie bei beschränkten Ausschreibungen und freihändigen Vergaben zur Angebotsabgabe aufgefordert werden. Ein Anspruch hierauf kann jedoch nicht hergeleitet werden. 

Falls Sie sich für die Aufnahme in die Liste bewerben wollen, füllen Sie bitte die mit den nachfolgenden Links abrufbaren Vordrucke „Eigenerklärung“ und „Selbstauskunft“ aus und übersenden diese per E-Mail, Fax oder Post an uns.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Die Vergabeunterlagen für aktuelle öffentliche Ausschreibungsverfahren stehen auf der elektronischen Vergabeplattform www.auftragsboerse.deunentgeltlich, uneingeschränkt, vollständig und direkt abrufbar bereit. Den entsprechenden Link zu diesen Unterlagen finden Sie in der betreffenden Bekanntmachung.

Bei nationalen Vergaben können die Unterlagen gegen Kostenerstattung auch in Papier angefordert werden.

Welche Kosten fallen an?

Bei der Anforderung der Unterlagen in Papier fällt ein entsprechender Kostenersatz an. Dieser ist in der jeweiligen Bekanntmachung genannt.

Welche Fristen muss ich beachten?

  • Angebotsfrist: Frist von der Veröffentlichung der Bekanntmachung bis zum Eröffnungstermin. Angebote müssen innerhalb dieser festgesetzten Frist bei der Zentralen Vergabestelle eingereicht werden. Innerhalb dieser Frist können Angebote auch zurückgenommen oder geändert werden.
  • Bindefrist: bestimmt den Zeitraum, in dem die Bieter an ihre Angebote zivilrechtlich gebunden sind und sie nicht mehr zurückziehen oder ändern können.
  • Liefer-/Ausführungs- und evtl. Gewährleistungsfristen

Die Fristen sind in der Bekanntmachung und den Vergabeunterlagen genannt.

Was sollte ich noch wissen?

Ergeben sich bei der Durchsicht der Vergabeunterlagen Fragen, stellen Sie diese möglichst frühzeitig vor Ablauf der Angebotsfrist, damit Sie die Antwort bei der Angebotserstellung noch berücksichtigen können.
Fragen richten Sie bitte schriftlich, per E-Mail oder Fax an die Zentrale Vergabestelle. Wir werden Ihre Frage unverzüglich beantworten.

Dokumente

Eigenerklärung zur Eignung (PDF, 27 kB)

Keine Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit (PDF, 1,9 MB)

Eigenerklärung (PDF, 45 kB)

Selbstauskunft (PDF, 1,2 MB)

Zuständig

Zentrale Vergabestelle
Abteilungsleiter: Herr Siegfried Schäfer
Langstraße 9a
76829 Landau in der Pfalz
E-Mail oder Kontaktformular
Telefon: 06341/13-3020
Fax: 06341/13-3029

Kontakt

Frau Britta  Fröhlich
Stv. Abteilungsleiterin der Zentralen Vergabestelle
Langstraße 9 a
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-3026
Fax: 06341/13-3029
E-Mail oder Kontaktformular
E-Mail oder Kontaktformular
Frau Jacqueline Gries
Stv. Abteilungsleiterin der Zentralen Vergabestelle
Langstraße 9a
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-3021
Fax: 06341/13-3029
E-Mail oder Kontaktformular
E-Mail oder Kontaktformular
Frau Katja Jäger
Sachbearbeiterin
Langstraße 9a
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-3023
Fax: 06341/13-3029
E-Mail oder Kontaktformular
E-Mail oder Kontaktformular
Frau Petra Kühnel
Sachbearbeiterin
Langstraße 9a
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-3022
Fax: 06341/13-3029
E-Mail oder Kontaktformular
E-Mail oder Kontaktformular
zurück nach oben drucken