Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt


Szenische Lesung zu Wolfdietrich Schnurre - Eine Veranstaltung des Vereins für Volksbildung und Jugendpflege

Wolfdietrich Schnurre ( 1920-1989) gilt als Meister der Kurzgeschichte und wurde auch der deutsche Hemingway genannt. Geboren in Frankfurt wuchs er in Berlin auf. Da sein alleinerziehender Vater oft die Unterkunft wechselte, lernte er die Stadt in allen Höhen und Tiefen kennen. Es war das Berlin der einfachen Leute, der Arbeitslosen, der Gauner, der zu kurz gekommenen, das er oft in satirischer Form lebendig zu machen versteht. Er erlebte auf seiner sozialistischen Schule den zum Teil heldenhaften Widerstand gegen die Machtübernahme der Nazis. Nach dem Krieg beginnt er zu schreiben und macht sich zur Aufgabe, die Verbrechen an den Juden, aber auch an den Sinti und Roma, aufzuarbeiten. Im Schreiben sieht er für sich die einzige Möglichkeit der Sühne. Auch hier fand er seine eigene kleine Form. In Fabeln ließ er Tiere die Absurditäten des gesellschaftlichen Handelns sichtbar werden. Er war Gründungsmitglied der Gruppe 47 und engagierte sich in vielen Initiativen, die einen kulturellen und politischen Neuanfang in der jungen Bundesrepublik suchten.

10.03.2024
11:00 Uhr
Frank-Loebsches Haus, Kaufhausgasse 9, Landau
Landau in der Pfalz

In der Matinee des Vereins für Volksbildung und Jugendpflege am 10. März 2024, um 11 Uhr, im Frank-Loebschen-Haus lesen aus dem vielfältigen Werk Elisabeth Morawietz und Sigrid Weyers.

Kontakt

Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung
Leiterin: Sandra Diehl
Marktstraße 50
76829 Landau in der Pfalz
E-Mail oder Kontaktformular

Veranstaltungen eintragen

Veranstaltungen können Sie über die Funktion "Neu anlegen" eintragen. Bei Rückfragen können Sie sich jederzeit an die Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung wenden.

zurück nach oben drucken