Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt


Landauer Meisterkonzert 2021 I

Antonín Dvořák: Trio f-Moll für Klavier, Violine und Violoncello, op. 65; Quintett Es-Dur für zwei Violinen, zwei Violen und Violoncello, op. 97 | Boris Garlitsky (Violine), Albina Khaibulina (Violine), Sào Soulez Larivière (Viola), Isabel Markova, (Viola), Alexander Hülshoff (Violoncello), Lena Garlitsky (Klavier)

07.02.2021
11:00 Uhr
Altes Kaufhaus
Landau in der Pfalz
17.00 €
ermäßigt: 8,50 €
Kulturabteilung, Tickethotline: 06341/13-4141

Was könnte es in trüben Zeiten Schöneres geben als die Kammermusik von Antonín Dvořák? Der „böhmische Musikant“, wie er sich so gerne selbst nannte, hat die Menschheit mit einem solchen Füllhorn an schönen Melodien beschenkt, dass sein Freund Johannes Brahms vor Bewunderung erblasste.

Auch die Schönheit von Dvořáks Streicherklang ist überwältigend. Dabei sind seine Werke keineswegs einfach zu spielen: Dvořák war selbst ein hervorragender Geiger und ein erfahrener Bratschist im Orchester. Er mutete den Streichern Einiges zu, bis hin zu den schwierigsten Tonarten.Der wunderbare Geiger Boris Garlitsky wird gemeinsam mit Alexander Hülshoff, Albina Khaibulina, Sào Soulez Larivière sowie Isabel Markova den Anforderungen mehr als genügen. Am Klavier überzeugt die brillante Pianistin Elena Garlitsky.

Tickets erhalten Sie ab dem 7. September im Büro für Tourismus im Rathaus, online unter www.ticket-regional.de, an allen Vorverkaufsstellen von ticket REGIONAL und über die Tickethotline der Kulturabteilung 06341/13-4141.

Kontakt

Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung
Leiterin: Sandra Diehl
Marktstraße 50
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-1400
Fax: 06341/13-1409
E-Mail oder Kontaktformular

Veranstaltungen eintragen

Veranstaltungen können Sie über die Funktion "Neu anlegen" eintragen. Bei Rückfragen können Sie sich jederzeit an die Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung wenden.

zurück nach oben drucken