Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt


Jahreskonzert der Stadtkapelle - Der Weltraum, unendliche Weiten

Sinfonisches Blasorchester der Stadtkapelle Landau unter der Leitung von Bernd Gaudera; Werke von Gustav Holst, Tim Sprenger,Jay Chattaway, John Williams u. a.

16.05.2020
20:00 Uhr
Jugendstil-Festhalle, Großer Saal
Landau in der Pfalz
14.00 €
ermäßigt: 11,00 ¤
Kulturabteilung, Tickethotline
06341/13-4141

Nachdem die Stadtkapelle in ihrem vergangenen Jahreskonzert den blauen Planeten mit musikalischen Landschaftsporträts
im Fokus hatte, greift sie nun nach den Sternen und beamt das Publikum in die Tiefen des Weltraums. Dabei verschwimmen Wissen, Sinne und Fantasie und formieren sich neu zu extraterritorialem Hörgenuss. So wird der „Jupiter“ aus den Planeten von Gustav Holst ebenso zu hören sein wie „Full Moon“ aus der Feder des Landauer Komponisten Tim Sprenger, in dessen Werk die „Meere“ des Erdtrabanten musikalisch beschrieben werden. Auch die Science-Fiction-Helden kommen nicht zu kurz. Mit den Soundtracks von Star-Trek- und Star-Wars-Filmen gibt es ein Wiederhören mit der Besatzung von Raumschiff Enterprise sowie mit Luke Skywalker und Prinzessin Leia. Lassen Sie sich von der Stadtkapelle in die unendlichen Weiten entführen – möge die Musik mit uns allen sein!

Tickets erhalten Sie ab dem 27. Juni 2019 im Büro für Tourismus im Rathaus, online unter www.ticket-regional.de, an allen Vorverkaufsstellen von Ticket regional und über die Tickethotline der Kulturabteilung 06341/13-4141.

Kontakt

Stabsstelle für Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung
Leiterin: Sandra Diehl
Marktstraße 50
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-1400
Fax: 06341/13-1409
E-Mail oder Kontaktformular

Veranstaltungen eintragen

Veranstaltungen können Sie über die Funktion "Neu anlegen" eintragen. Bei Rückfragen können Sie sich jederzeit an die Stabsstelle Informationstechnologie und Bürgerbeteiligung wenden.

zurück nach oben drucken