Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt


Deutsch-Französischer Bauernmarkt

Ein buntes Portfolio aus regionalen Anbietern der Südpfalz und des benachbarten Elsass erwartet die Besucher.

25.03.2018
11:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Büro für Tourismus
06341/13-8302
touristinfo@landau.de

Heimische Produkte, regionale Erzeugnisse, kurze Transportwege und artgerechte Tierhaltung – dies ist heute wichtiger als je zu vor. Auf dem Deutsch-Französischen Bauernmarkt wird hierauf besonderen Wert gelegt. So können sich die Besucher im direkten Dialog mit dem Erzeuger über die Herstellung des Produkts informieren und einen aktiven Beitrag zur Erhaltung der Kulturlandschaft und Landwirtschaft leiste.

Zahlreiche Leckerbissen erwarten die Besucher, es kann nach Herzenslust eingekauft und geschlemmt werden. Frisches Holzofenbrot, würzig geräucherte Forellen, französische Leckereien wie Kuchen, Gebäck und Marmeladen, Ziegenkäse-Spezialitäten, regionale Honigprodukte und vieles mehr können vor Ort gekauft und teilweise direkt verkostet werden. Auch die Frühjahrs-Dekoration kommt nicht zu kurz, ein buntes Angebot aus Frühblühern, bepflanzten Gefäßen und frühlingshaften Dekorationsartikeln runden das Angebot auf dem Landauer Rathausplatz ab. 

Das umfangreiche regionale Angebot aus frischen kulinarischen Köstlichkeiten, einer vielfältigen Getränkeauswahl und passenden Dekorations- und Verkaufsartikeln machen den Marktrundgang zu einem ganz besonderen Einkaufserlebnis.

Kontakt

Stabsstelle für Informationstechnologie und Bürgerbeteiligung
Leiter der Stabsstelle: Michael Niedermeier
Marktstraße 50
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-1091
Fax: 06341/13-881091
E-Mail oder Kontaktformular

Veranstaltungen eintragen

Wenn Sie eine Veranstaltung in den Kalender eintragen möchten, wenden Sie sich bitte an die Stabsstelle für Informationstechnologie und Bürgerbeteiligung.

zurück nach oben drucken