Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt

Band 13: Juden in Landau - Landauer Juden: Zur Geschichte einer Minderheit und ihrer christlichen Nachbarn

Titel: Juden in Landau – Landauer Juden: Zur Geschichte einer Minderheit und ihrer christlichen Nachbarn

Herausgeber: Stadt Landau in der Pfalz, Archiv und Museum

Autorin: Dr. Marie-Luise Kreuter

Preis: 29,80 Euro

ISBN: 978-3-00-063913-5

Inhalt:
„Die wechselvolle Geschichte der Landauer Juden steht im Mittelpunkt dieses Buches, das sich an den interessierten Laien wendet, vor allem an die Landauer und die Südpfälzer, deren Herkunftsorte in vielfacher Weise mit der Entwicklung der jüdischen Gemeinde Landaus verbunden waren.

In elf chronologisch fortschreitend aufgebauten Kapiteln, werden wesentliche Aspekte der Geschichte der Landauer Juden dargestellt.
In den ersten acht Kapitel wird ein Bogen gespannt von den Anfängen jüdischen Lebens in der Stadt seit dem 13. Jahrhundert als geduldete „Fremde“ unter kaiserlichem Schutz, vom wiederkehrenden Wechsel zwischen Duldung und Ausweisung durch die jeweiligen Herren der Stadt in den folgenden Jahrhunderten, über die ersten Schritte hin zur rechtlichen Gleichstellung im Zuge der französischen Revolution bis zum langen Weg der „bürgerlichen Verbesserung“ der Juden unter bayerischer Herrschaft. Es folgt die Darstellung der Zeit des Aufbruchs und Aufstiegs im Deutschen Reich seit 1871 in seinen verschiedenen Etappen und Facetten. Am Ende stehen Ausgrenzung, Verfolgung, Enteignung, Vertreibung und Vernichtung im sogenannten Dritten Reich sowie im günstigsten Fall die Flucht ins lebensrettende Exil.
In den darauf folgenden drei Kapiteln geht es um den Umgang mit der Vergangenheit von 1945 bis heute. Hierzu gehören die Rückkehr einzelner Juden nach 1945, der Neubeginn jüdischen Lebens in der Rheinpfalz, die „Wiedergutmachung“ und die Erinnerungskultur der Stadt Landau und ihrer Bürger.

Absicht ist es, von den Menschen zu erzählen und Einblicke in den Wandel des Gemeindelebens der Juden zu geben. Nicht zuletzt geht es hierbei stets um das Spannungsfeld zwischen den eigenen Wünschen und Hoffnungen auf Veränderung oder Bewahren der eigenen Tradition und der Erwartung der Mehrheitsgesellschaft von Anpassung und Unterwerfung der Minderheit.“

Erhältlich beim Archiv und Museum, Landau in der Pfalz, Maximilianstraße 7, 76829 Landau.


Um ein Buch zu bestellen, kontaktieren Sie das Archiv und Museum telefonisch unter 0 63 41/13 42 02, per Mail an archiv-und-museum@landau.de oder über das Kontaktformular am Rand. Lassen Sie uns in Ihrer Nachricht bitte die folgenden Informationen zukommen:
•    Name und Vorname
•    Anschrift für den Versand des Buches und der Rechnung
•    Gewünschter Band / gewünschte Bände inkl. Anzahl der Exemplare
•    Rufnummer für Rückfragen
•    E-Mail-Adresse für Rückfragen


zurück nach oben drucken