Hilfsnavigation
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt


Zukunftsforum #stadtweiterdenken

Stadtgesellschaft und Stadtentwicklung unterliegen stetig sich wandelnden Chancen und Herausforderungen. Daraus ergeben sich zahlreiche Themen und Aufgabenstellungen für unser Lebensumfeld. Sie gehen uns alle an und sind es wert, gemeinsam diskutiert zu werden.

23.03.2019
10:30 Uhr bis 13:00 Uhr
Altes Kaufhaus
Anmeldung bis 15.03.2019 an stadtweiterdenken@landau.de

Mit dem Zukunftsforum #stadtweiterdenken soll eine Austauschplattform für Bürgerinnen und Bürger, Planerinnen und Planer, Verwaltung, Politik und Gesellschaft zu städtischen Themen eröffnet werden. Das Forum wird anlässlich des Wiedererlangens der Kreisfreiheit vor 70 Jahren von der Landauer Stadtspitze gestiftet und soll fest im städtischen Leben der Stadt Landau in der Pfalz verankert werden.

Start der Veranstaltungsreihe

1. Zukunftsforum #stadtweiterdenken am

Samstag, 23. März 2019, 10:30 – 13:00 Uhr

Kulturzentrum „Altes Kaufhaus“, Rathausplatz 9,

76829 Landau in der Pfalz 

Zum Auftakt stellt das Forum die einfache und doch facettenreiche Frage „Was ist Stadt?“ in den Mittelpunkt. Es geht um das Selbstverständnis, Herausforderungen und Entwicklungsoptionen von (Mittel-)Städten allgemein und unserer Stadt im Besonderen. Im Anschluss an Impulsreferate laden offene Marktgespräche zum Mitreden und Mitdenken ein.

Weitere Infos unter: landau.de/stadtweiterdenken

Kontakt

Stabsstelle für Informationstechnologie und Bürgerbeteiligung
Leiter der Stabsstelle: Michael Niedermeier
Marktstraße 50
76829 Landau in der Pfalz
Telefon: 06341/13-1091
Fax: 06341/13-881091
E-Mail oder Kontaktformular

Veranstaltungen eintragen

Veranstaltungen können Sie über die Funktion "Neu anlegen" eintragen. Bei Rückfragen können Sie sich jederzeit an die Stabsstelle Informationstechnologie und Bürgerbeteiligung wenden.

zurück nach oben drucken