Hilfsnavigation
Language
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt
12.03.2018

Eine Künstlerfreundschaft zwischen Pfalz und Franken: Delegation aus Schillingsfürst um Ersten Bürgermeister Trzybinski besucht Landauer Strieffler Haus

Zu Gast im Landauer Strieffler Haus: Eine Delegation aus dem mittelfränkischen Schillingsfürst stattete jetzt dem ehemaligen Wohnhaus des bedeutenden Pfälzer Malers Heinrich Strieffler und dessen Tochter Marie einen Besuch ab. Anlass für den Ausflug in die Pfalz war der rege Austausch des Schillingsfürster Ludwig-Doerfler-Museums und des Landauer Vereins Strieffler Haus der Künste. Bereits im Dezember vergangenen Jahres waren Mitglieder des Landauer Vereins zu Gast in Bayern gewesen, um gemeinsam verschiedene Werke Doerflers zu sichten. Diese werden im Rahmen der Ausstellung „Maries Malerfreunde“ vom 16. September bis 28. Oktober in Landau zu sehen sein. Analog dazu soll im Ludwig-Doerfler-Museum im August dieses Jahres eine Ausstellung mit dem Titel „Marie Strieffler – Studienkollegin von Ludwig Doerfler“ gezeigt werden.

Bürgermeister und Kulturdezernent Dr. Maximilian Ingenthron begrüßte die Delegation aus Schillingsfürst. Neben dem Ersten Bürgermeister Michael Trzybinski, dem Zweiten Bürgermeister Herbert Seidel und Museumsdirektorin Hai Yan Waldmann-Wang war mit Wen Fu Zhou außerdem ein Künstler aus Shanghai unter den Gästen. „Es freut mich sehr, dass auch heute, drei Jahrzehnte nach dem Tod Marie Striefflers, die Verbindung zwischen dem pfälzischen Landau und dem mittelfränkischen Schillingsfürst neu aufgelegt und gepflegt wird“, betont Dr. Ingenthron. Kunstliebhaberinnen und Kunstliebhaber dürften sich im kommenden Herbst auf eine großartige Ausstellung mit herausragenden Exponaten aus Schillingsfürst freuen.

Sein ausdrücklicher Dank gelte neben den überaus engagierten Mitgliedern des Vereins Strieffler Haus der Künste um Vereinsvorsitzenden Christian Freichel-Tworeck auch der Stadtspitze aus Schillingsfürst für das große Interesse am Landauer Striefflerhaus und Museumsdirektorin Hai Yan Waldmann-Wang für die hervorragende Zusammenarbeit. Darüber hinaus sei vor allem auch der Landauer Unternehmer Horst Ehrmann zu nennen, der als gebürtiger Schillingsfürster und bekennender Doerfler-Fan die beiden Einrichtungen bei der Organisation und dem Bildertransport als Sponsor unterstütze.

Weitere Informationen über den Verein und sein Profil sind auf der Homepage www.strieffler-haus.de zu finden.

zurück nach oben drucken