Hilfsnavigation
Language
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt
16.05.2018

Ein wichtiger Beitrag zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum: 39 Sozialwohnungen in Landauer Dörrenbergstraße fertiggestellt - Matthias Ruppert GmbH investiert 5,8 Millionen Euro

Landau wächst: Mehr als 47.000 Einwohnerinnen und Einwohner zählt die Metropole inmitten der Südpfalz seit Ende vergangenen Jahres – Tendenz steigend – und auch in Sachen Firmengründungen hat die kreisfreie Stadt die Nase laut des jüngsten »Focus«-Deutschland-Rankings vorn. Um dieser Entwicklung gerecht werden zu können, braucht es zusätzlichen und insbesondere auch bezahlbaren Wohnraum. Im Zuge des Projekts „Im Grünen Winkel“ des Bauunternehmens Matthias Ruppert konnten in der Landauer Südstadt 39 geförderte Mietwohnungen geschaffen werden. Das Unternehmen hat rund 5,8 Millionen Euro in den sozialen Wohnungsbau investiert.

„Die Sicherung und Schaffung von Wohnraum für unterschiedliche Bedürfnisse ist eine der großen Zukunftsaufgaben der Stadt Landau“, betont Oberbürgermeister Thomas Hirsch. „Die 39 neuen Wohnungen im Süden unserer Stadt sind ein großartiger Beitrag, um dem Bedarf an sozial geförderten Wohnraum zu begegnen.“ Sein ausdrücklicher Dank gelte dem Bauunternehmen Matthias Ruppert um Geschäftsführer Stephan Ruppert, das sich bereits mit der Realisierung von Hotel- und Wohnprojekten wie dem „Queich Quattro“ oder dem „Parc Centrale“ im „Wohnpark Am Ebenberg“ einen Namen in der Stadt gemacht habe.

Auf dem 3.500 Quadratmeter großen Grundstück in der Dörrenbergstraße sind vier Gebäude entstanden; ein viergeschossiges und drei dreigeschossige Häuser mit acht Ein-, 13 Zwei- und 18 Drei-Zimmer-Wohnungen. Diese sind zwischen 50 und 80 Quadratmeter groß und wurden bereits von den neuen Bewohnerinnen und Bewohnern bezogen. Das Projekt konnte ein halbes Jahr früher als geplant fertiggestellt werden.

zurück nach oben drucken