Hilfsnavigation

Foto bürgernah









                 
Suchergebnis (104)
Public Viewing Landau 2016 10.06.2016 bis 10.07.2016
dieEVENTSCHMIEDE präsentiert "Public Viewing Landau 2016" - Vom 10. Juni - 10. Juli erlebt Landau auf dem neuen Messplatz, anlässlich der Fußball-EM ein gigantisches Public Viewing: Alle Spiele der Fußball EM in Frankreich live auf der größten LED-Wand der Südpfalz Vom 10. Juni - 10. Juli erlebt Landau auf dem neuen Messplatz, anlässlich der Fußball-EM ein gigantisches Public Viewing.

Luther und die Juden - Ausstellung im Frank-Loebschen Haus 15.06.2016 bis 15.07.2016
»Ertragen können wir sie nicht«! Unter diesem Titel steht eine Ausstellung, die ab 15. Juni bis zum 15. Juli im Frank-Loebschen Haus in Landau zu sehen sein wird. Die Ausstellung spannt eindrucksvoll in Texten und Bildern den Bogen vom Leben und Wirken des Reformators bis hin zu seinen unerbittlichen Ansichten zu den Juden oder etwa den Anführern der Bauern im Bauernkrieg.

Kulinarische Stadtführung 01.07.2016
Die etwa 4,5-stündige Kulinarische Stadtführung mit Gästeführerin Dagmar Schröer-Hemmler bietet dem Gast eine fachkundige Führung durch die Altstadt von Landau, inklusive einem abwechslungsreichen Menü. Die Führung kostet pro Person 56,00 €. Im Preis enthalten ist die Führung, einen Sektempfang, ein dreigängiges Menü in verschiedenen Restaurants sowie jeweils 1 Glas Wein und Wasser pro Menügang. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 8 Personen. Maximal können 18 Personen an der Führung teilnehmen. Eine Anmeldung ist beim Büro für Tourismus (Tel.: 06341/13-8302) erforderlich.

Stadtrundfahrt mit dem Schoppenbähnel 01.07.2016
Mit unserem originellen Schoppenbähnel unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten der Stadt Landau. Unsere fachkundigen Stadtführerinnen und Stadtführer zeigen Ihnen die architektonischen Schönheiten der Ringstraßen ebenso wie die vorbildlichen Parkanlagen. Sie "erfahren" die lebendige und reizvolle Altstadt und genießen bei einem Zwischenstopp in einem Café auf dem Rathausplatz den einmaligen Charme der Stadt Landau. Teilnahme nur gegen Vorkasse! Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen, Maximal: 48 Personen Anmeldung, Tickets und Information: Büro für Tourismus Landau, Tel.: 06341/13-8302 oder touristinfo@landau.de

32. Landauer Büchereitage - Bücherflohmarkt 02.07.2016

Kutschfahrt 02.07.2016
Kutschfahrten in Landau Mit dem „Landauer“ durch Landau Ab Mai bietet das Landauer Büro für Tourismus regelmäßig jeweils am 1., 3. und 5. Samstag im Monat halbstündige Kutschfahrten durch die Landauer Innenstadt an. Die städtischen Kutschen sind von 10:00 – 14:00 Uhr im Einsatz. Im offenen Landauer geht es alle 30 Minuten durch die Innenstadt, vorbei an Sehenswürdigkeiten und historischen Gebäuden. Die Rundfahrt kostet 5,00 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist im Büro für Tourismus (Telefon: 06341-13-8302) erforderlich. Hier gibt es auch Gutscheine zum verschenken. Bis einschließlich Oktober haben Einwohner und Gäste der Stadt die Möglichkeit die Kutschentour in einem der historischen Gefährte zu unternehmen.

Landaus Unterwelt - Lunette 41 02.07.2016
Landaus "Unterwelt" - Führung in den Festungsgängen an der Lunette 41 Zu Zeiten Ludwigs des XIV. entstand um die kleine südpfälzische Stadt Landau die damals „größte und stärkste Festung der Christenheit“. Diese Eigenwerbung des französischen Kriegsministers forderte andere heraus und ähnlich wie heute bei Hochhäusern behielt eine Stadt einen solchen Titel nicht lange. Die Landauer Bürger fragte keiner, was sie davon hielten, teilenteignet und eingesperrt zu werden. Als mit den verschobenen Grenzen aus dem 1870/71 Krieg die Chance da war, stellten die Bewohner einen Antrag beim Bayrischen König, die Festung zu schleifen. Alle anderen pfälzischen Städte wuchsen, selbst das junge Ludwigshafen war bereits größer als das 8000 Einwohner zählende Landau. Mit Majestäts Zustimmung wurden die enormen, kilometerlangen und bis zu 18 m hohen Mauern binnen 2 Jahren geschleift und eine großzügige, gründerzeitliche Perle entstand auf den Gräben und Wällen der Festung. Wer heute nach Landau kommt, muss suchen, bis er Teile der Festung, etwa in den Stadtparks oder die Stadttore findet. Abgetragen wurde tatsächlich nur alles über Straßenniveau, und so finden sich bei jeder Baumaßnahme erneut gigantische Mauern. Die einzelnen Werke waren durch ein 30! Kilometer langes Netz von Tunnels verbunden. Von den heute bekannten und begehbaren Minengängen zu jener Lunette 41 beinahe 1 km, die sich von der Xylanderstraße bis zur Röntgenstraße erstrecken müssen. Zudem war im Zentrum der Lunette ein mehrgeschossiger Turm eingebaut, dessen Untergeschoss an die Minengänge anschließt und diese über ein Treppenhaus mit der oberen Turmetage mit ihren vielen Schießscharten verbindet. Der Turm liegt heute 3 Meter unter Parkniveau und ist für uns der ideale Zeitzeuge, interessierten Landauern und Besuchern die Gigantomanie der Festungsbaukunst des Barock nahe zu bringen. Treffpunkt ist am Obertorplatz. Die Führung kostet 10,00 € pro Person. Eine Anmeldung ist beim Büro für Tourismus erforderlich (Tel.: 06341/13-8302), da die Teilnehmerzahlen begrenzt sind.

sommerliches Picknick 02.07.2016
Gemeinsam spazieren wir zu unseren Weinbergen an "Grenzstein". Dort machen wir es unter dem mächtigen Nussbaum gemütlich und genießen den herrlichen Ausblick auf den Pfälzer Wald mit seinen Burgen und Schlössern. Am langen Tisch genießen wir ein Picknick mit Pfälzer Spezialitäten und allem was dazu gehört. Winzermeister Jürgen Stentz gibt Ihnen bereitwillig Auskunft über Land & Leute, die Reben und den Weinanbau.info unter www.stentz.de

Der Südpark in Landau im Jahr 1 nach der Landesgartenschau, Park und Wein 06.07.2016
Geführter Spaziergang inkl. 1 Glas Wein. Treffpunkt vor der Vinothek Par-Terre. Preis pro Person: 8,00 €. Mindestteilnehmerzahl: 5 Eine Anmeldung ist im Büro für Tourismus erforderlich, Tel.: 06341/13-8302

Ein Gang durch die Geschichte Landaus 06.07.2016
Stadtführung - Ein Gang durch die Geschichte Landaus – Es ist ein Spaziergang durch die Geschichte Landaus. Anhand historischer Bauwerke wird über die Stadtgeschichte vom Mittelalter über die Festungszeit bis in die Moderne berichtet. Treffpunkt ist vor dem Rathaus (Marktstraße 50). Dauer der Führung: ca. 2 Stunden, Preis pro Person: 5,00 €. Eine Anmeldung ist beim Büro für Tourismus (Tel.: 06341/13-8302) erforderlich.

Stiftskirchenführung mit Erläuterungen zur Landauer Geschichte 06.07.2016
Stiftskirchenführung in Landau Gemeinsam mit Gästeführer Gerd Kuhn können Sie den Ausblick vom Stiftskirchenturm genießen. Während der Führung werden Sie auch über die Geschichte Landaus informiert. Treffpunkt ist vor der Stiftskirche. Die Führung ist kostenlos und dauert ca. 2 Stunden. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 6 Personen. Eine Anmeldung ist beim Büro für Tourismus (Tel.: 06341/13-8302) erforderlich.

Bürgerdialog zur 3D-Seismik der BASF-Tochter Wintershall 07.07.2016
Seit mehr als 60 Jahren fördert Wintershall Erdöl in Landau. Das Tochterunternehmen der BASF plant nun mithilfe einer modernen 3D-Seismik die Erdöllagerstätte neu zu vermessen, um weiteres Potenzial zu erkunden. Geplant sind die Messungen ab Januar 2017. Wintershall wird ihre Nachbarn und Bürgerinnen und Bürger vorab informieren und lädt herzlich ein zu den Bürgerdialog-Veranstaltungen. Interessierte können sich hier im angegebenen Zeitfenster über das Projekt informieren. Unsere Experten beantworten gerne Ihre Fragen.

AUSGEBUCHT!! Landauer Festung: Fort und Minengänge 08.07.2016
AUSGEBUCHT!! Führung durch das Landauer Fort und die Minengänge Vor 300 Jahren endete der spanische Erbfolgekrieg. Im Verlauf dieses Krieges, der von 1701-1714 dauerte, wurden die Landauer Festung und das Fort viermal belagert und jedes Mal von den Angreifern (Belagerern) eingenommen. Näheres hierüber und über den Bau und die Funktionsweise der Fortanlagen erfahren die Gäste im Rahmen der Führung. Während der Führung werden auch die begehbaren Minengänge gezeigt. Treffpunkt ist vor der Süwegahalle auf dem Parkplatz »Alter Messplatz«. Die Führung dauert ca. 2 Stunden und kostet 4,00 € pro Person. Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 6 Personen. Festes Schuhwerk wird empfohlen! Eine Anmeldung ist beim Büro für Tourismus (Tel.: 06341/13-8302) erforderlich.

Landaus Unterwelt - Lunette 41 09.07.2016
Landaus "Unterwelt" - Führung in den Festungsgängen an der Lunette 41 Zu Zeiten Ludwigs des XIV. entstand um die kleine südpfälzische Stadt Landau die damals „größte und stärkste Festung der Christenheit“. Diese Eigenwerbung des französischen Kriegsministers forderte andere heraus und ähnlich wie heute bei Hochhäusern behielt eine Stadt einen solchen Titel nicht lange. Die Landauer Bürger fragte keiner, was sie davon hielten, teilenteignet und eingesperrt zu werden. Als mit den verschobenen Grenzen aus dem 1870/71 Krieg die Chance da war, stellten die Bewohner einen Antrag beim Bayrischen König, die Festung zu schleifen. Alle anderen pfälzischen Städte wuchsen, selbst das junge Ludwigshafen war bereits größer als das 8000 Einwohner zählende Landau. Mit Majestäts Zustimmung wurden die enormen, kilometerlangen und bis zu 18 m hohen Mauern binnen 2 Jahren geschleift und eine großzügige, gründerzeitliche Perle entstand auf den Gräben und Wällen der Festung. Wer heute nach Landau kommt, muss suchen, bis er Teile der Festung, etwa in den Stadtparks oder die Stadttore findet. Abgetragen wurde tatsächlich nur alles über Straßenniveau, und so finden sich bei jeder Baumaßnahme erneut gigantische Mauern. Die einzelnen Werke waren durch ein 30! Kilometer langes Netz von Tunnels verbunden. Von den heute bekannten und begehbaren Minengängen zu jener Lunette 41 beinahe 1 km, die sich von der Xylanderstraße bis zur Röntgenstraße erstrecken müssen. Zudem war im Zentrum der Lunette ein mehrgeschossiger Turm eingebaut, dessen Untergeschoss an die Minengänge anschließt und diese über ein Treppenhaus mit der oberen Turmetage mit ihren vielen Schießscharten verbindet. Der Turm liegt heute 3 Meter unter Parkniveau und ist für uns der ideale Zeitzeuge, interessierten Landauern und Besuchern die Gigantomanie der Festungsbaukunst des Barock nahe zu bringen. Treffpunkt ist am Obertorplatz. Die Führung kostet 10,00 € pro Person. Eine Anmeldung ist beim Büro für Tourismus erforderlich (Tel.: 06341/13-8302), da die Teilnehmerzahlen begrenzt sind.

Bürgerdialog zur 3D-Seismik der BASF-Tochter Wintershall 11.07.2016
Seit mehr als 60 Jahren fördert Wintershall Erdöl in Landau. Das Tochterunternehmen der BASF plant nun mithilfe einer modernen 3D-Seismik die Erdöllagerstätte neu zu vermessen, um weiteres Potenzial zu erkunden. Geplant sind die Messungen ab Januar 2017. Wintershall wird ihre Nachbarn und Bürgerinnen und Bürger vorab informieren und lädt herzlich ein zu den Bürgerdialog-Veranstaltungen. Interessierte können sich hier im angegebenen Zeitfenster über das Projekt informieren. Unsere Experten beantworten gerne Ihre Fragen.

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | >