Hilfsnavigation

Foto lebenswert

Ökumenische Nachbarschaftshilfe Wollmesheimer Höhe und Landau Südwest

Gerhard Fritz (l.) und Bernd Hastrich (r.) haben die Ökumenische Nachbarschaftshilfe Wollmesheimer Höhe und Landau Südwest ins Leben gerufen Ob im Alter, aufgrund von Krankheit oder anderen unvorhersehbaren Ereignissen – manche Situationen kann man nicht alleine meistern. Auf der Wollmesheimer Höhe und in Landau Südwest hilft in solchen Fällen die Ökumenische Nachbarschaftshilfe.

Ein Projekt, gegründet durch Gerhard Fritz von der evangelischen Matthäusgemeinde und Bernd Hastrich von der katholischen Kirchengemeinde St. Albert. Derzeit werden die angebotenen Dienste von 15 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die im Vorfeld geschult werden, ausgeführt.
Die Helferinnen und Helfer unterstützen bei zahlreichen technischen Hilfeleistungen, Fahrdiensten, die Begleitung zu Ärzten oder Behörden, die Hilfen bei Einkäufen aber auch das Vorlesen, gemeinsame Spaziergänge und bei der Betreuung von Kindern.

Die Hilfe durch die Ökumenische Nachbarschaftshilfe ist nicht an die Mitgliedschaft in einer der beiden christlichen Kirchen gebunden und kann von jeder Bürgerin und jedem Bürger innerhalb des Einsatzgebietes in Anspruch genommen werden.

Wichtig: Bei den angebotenen Diensten handelt es sich um die gezielte Hilfe in akuten Fällen. Eine regelmäßige Kinderbetreuung oder eine wöchentliche Hilfe bei Gartenarbeiten kann von der Ökumenischen Nachbarschaftshilfe nicht geleistet werden.

Interessiete und Hilfebedürftige erreichen die Ökumenische Nachbarschaftshilfe Wollmesheimer Höhe und Landau Südest unter der Nummer 0157 / 50467103. Die Organisation freut sich auch über neue ehrenamtliche Helferinnen und Helfer.

 




Seite zurück Seitenanfang Seite drucken