Hilfsnavigation
Language
Rathaus 2 © Rolf H. Epple Stadt Landau
Seiteninhalt
10.11.2017

Gedenkfeiern zum Volkstrauertag in Landau und den Stadtdörfern

Wie in jedem Jahr findet auch am Sonntag, 19. November, der alljährliche Volkstrauertag zum Gedenken an die Opfer der Weltkriege statt. Auch mit zunehmendem Abstand zu den Kriegen ist der Volkstrauertag nach wie vor ein Tag der Trauer, aber auch ein Tag der Mahnung zu Versöhnung, Verständigung und Frieden. In der Stadt Landau und ihren Stadtdörfern finden folgende Gedenkfeiern statt:

Hauptfriedhof:

Die Gedenkfeier auf dem Hauptfriedhof Landau beginnt um 11:15 Uhr in der Aussegnungshalle. Musikalisch wird sie begleitet von der der Chorgemeinschaft „Bäckersänger/Eintracht Liedertafel Landau“ und dem Blechbläser-Ensemble der Landauer Stadtkapelle. Oberbürgermeister Thomas Hirsch wird eine Gedenkansprache halten. Gleichzeitig erfolgt die gemeinsame Kranzniederlegung.

Um 10:50 Uhr findet die Totengedenkfeier der Général du Souvenir Francais pour le Palatinat auf dem Französischen Friedhof in Landau statt.

Arzheim:

Im Anschluss an den Gottesdienst findet um 10:30 Uhr auf dem Friedhof eine Gedenkfeier mit Kranzniederlegung statt. Der gemischte Chor Arzheim und die Musikkapelle „Kleine Kalmit“ werden die Gedenkfeier mitgestalten.

Dammheim:

Im Anschluss an den protestantischen Gottesdienst findet gegen 10:45 Uhr die Gedenkfeier an den Gedenktafeln vor der Protestantischen Kirche statt. Nach den Ansprachen des Ortsvorstehers Florian Maier, des Diakons Böhm von der katholischen Kirchengemeinde und des Vorsitzenden des VdK-Ortsverbandes, Dieter Labecki, erfolgt die Kranzniederlegung am Ehrenmahl.

Godramstein:

Die Gedenkstunde in Godramstein beginnt um 11 Uhr mit einem Gottesdienst in der protestantischen Kirche. Ortsvorsteher Michael Schreiner und Pfarrerin Eva Weißmann werden jeweils eine Ansprache halten. Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst vom Protestantischen Kirchenchor, dem Männergesangverein und Organist Klaus Perret. Anschließend findet am Ehrenmal die Kranzniederlegung statt, die von Alexander Geck mit einem Trompetensolo begleitet wird.

Mörlheim:

Die Gedenkfeier in Mörlheim beginnt um 10 Uhr am Ehrenmal. Musikalisch wird sie begleitet von der Katholischen Kultuskapelle und dem Cäcilienverein Mörlheim. Die Ansprache und Kranzniederlegung übernimmt Ortsvorsteher Joachim Arbogast. Bei schlechter Witterung findet die Gedenkfeier vor der Einsegnungshalle statt.

Mörzheim:

Der Gottesdienst wird um 10:30 Uhr in der Protestantischen Kirche Mörzheim mit Ansprache und musikalischer Umrahmung durch den gemischten Chor sowie der anschließenden Kranzniederlegung am Ehrenmal stattfinden.

Nußdorf:

In Nußdorf findet ab 10 Uhr der Gottesdienst in der Friedhofshalle statt. Pfarrer Anefeld wird eine Ansprache halten. Anschließend erfolgt die Kranzniederlegung mit Ortsvorsteher Dr. Thorsten Sögding am Ehrenhain. Bei der Feier wirken die Sängervereinigung und der Turnverein Nußdorf mit.

Queichheim:

Die Gedenkstunde beginnt um 11 Uhr auf dem Platz vor der Einsegnungshalle auf dem Friedhof. Ortsvorsteher Jürgen Doll wird eine Ansprache halten. Anschließend wird Pfarrer Zamilski einige Gedenkworte sprechen. Danach folgt der Trauermarsch der Kultuskapelle Mörlheim beim gemeinsamen Gang zum Ehrenmal. Die Kranzniederlegung übernimmt der Fußballverein Queichheim.

Wollmesheim:

Um 9:15 Uhr findet der Gottesdienst unter Mitwirkung des Gesangsvereins in der evangelischen Kirche statt. Anschließend erfolgt die Kranzniederlegung am Ehrenmahl auf dem Friedhof.

zurück nach oben drucken